Allgemein ·Nähen

Wir üben für den Herbst

Vier Langarmshirts
Da liegen sie und gucken unschuldig: vier neue Langarmshirts

Wer näht, weiß bescheid: Der August ist die beste Zeit um mit der Näherei für den Herbst zu beginnen. Und weshalb? Weil dann die Stoffläden Sommerschlussverkauf haben. Vor einigen Tagen habe auch ich beim SSV kräftig zugeschlagen, eine gerade noch zweistellige Summe in der Wunderburg gelassen und im Tausch dafür einen Berg wunderbarer Stöffchen mit heim genommen. Ab hier musste ich eigentlich nicht mehr viel tun: Waschen, bügeln und zusammenlegen übernahm Vater Näh, sodass ich erst beim angenehmen Teil – dem Nähen – wieder einstieg. Sodann breitete ich meine erstandene Kollektion vor dem Kind aus und fragte, welche Kleidungsstücke er wohl aus welchen Stöffchen haben möge. Denn wir erinnern uns an den Flop in Schwarz und Grün, so etwas sollte mir natürlich nicht noch einmal passieren. Zu meiner großen Verwunderung fand das Kind zwar alle Stoffe cool (ich hatte schon mit Augenmaß eingekauft), jedoch keine der Kombinationen, die ich vorschlug. Vielmehr deutete Junior auf meine Restekiste und empfahl, hieraus doch ein paar Kombis zusammenzustellen. Was ich euch heute vorführe, ist deshalb überhaupt kein Neukauf, sondern lediglich das, was die Restkiste an Stoffen noch hergegeben hat. Schande über mich und meine Kuh. Denn seien wir ehrlich: die Kiste sieht keinen Kubikzentimeter leerer aus und die beiden anderen Restekisten sowieso nicht. An neuem Stoff

Hoodie nach Automn Rockers in 122
Ein Hoodie nach Autumn Rockers in 122

habe ich lediglich einen orangenen Jersey vernäht, den ich zwar eigentlich für etwas ganz anderes vorgesehen hatte, aber so ist das nunmal. Als ich nach einer Nähorgie, die irgendwann Freitag Nachmittag begann und irgendwann Sonntag Morgen endete, die Shirts vorzeigte, gingen zwar beide Daumen nach oben. Aber ein warnender Zeigefinger war auch dabei: bitte kein Orange mehr, Mama. Das sehe ich übrigens genauso, Orange ist jetzt wirklich genug im Schrank. Mein Favorit ist der Hoodie in 122 nach dem Schnitt Autumn Rockers von Mamahoch2. Junior hatte sich im Vorfeld extra etwas Legeres gewünscht. Bislang habe ich Kapuzenpullis immer vermieden (der Kinderarzt hatte einmal davon abgeraten), aber inzwischen scheint mir

Die doppelten Easy Peasy Ts
Die doppelten Easy Peasy Ts

der Bub groß genug für einen Hoodie. Vorder- und Rückenteil sind dabei aus dichtem Jersey mit süßen Monstern drauf, den ich… ja… irgenendwann mal irgendwo gekauft hatte. Ärmel und Kapuze sind aus leichtem Sweat, den ich Anfang des Jahres beim Stoffzentrum Maderer erstanden hatte, die Bündchenware stammt vom Stoffmarkt. Und während weiß an mir langweilig aussieht, stehen meinem Jungen die hellen Farben wahnsinnig gut. Mal sehen, wie lange weiße Ärmel im Alltag durchhalten, höhö. Auch mit den beiden Easy-Peasy Ts in der Langarmversion bin ich sehr zufrieden. Hier habe ich eine 116 zugeschnitten, weil der Schnitt an sich schon reichlich sitzt. Die Stoffkombis gehen auf Minime zurück – mein Fall ist die Kombi mit den Sternen nicht, aber ich muss sie ja auch nicht tragen. In Zukunft werde ich bei diesem Schnitt mehr mit Bündchen

Ein Oberteil nach Schnabelinas Regenbogenbody
Ein Oberteil nach Schnabelinas Regenbogenbody

arbeiten, das optimiert die Passform am Hals. Diese Hemden waren vergleichsweise schnell gearbeitet – so soll das sein. Das Raketenhemd ist ein abgeschnittener Regenbogenbody in 122. Aus dem Stoff hat der junge Mann ja schon zwei T-shirts. Auch in der Langarmversion gefällt die Stoffkombi und der Schnitt ist halt ein Klassiker. Derzeit liegen noch drei passende Langarmshirts im Schrank, sodass wir mit den vier Neulingen gut ausgestattet sein müssten. Mal sehen, wann der nächste Wachstumsschub diese Aussage der Lächerlichkeit preisgibt. Die herbstlichen Hemden schicke ich noch nach Fürth zur Nähzeit am Wochenende und gucke eben noch in Ingrids Linkparty rein, was es dort schon an Herbstboten zu sehen gibt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.