Nähen

Weihnachtsgeschenke die Erste

Pflaster_Tasche
Ein Pflastertäschchen für meine Mutter

Hallo ihr Lieben, ich hoffe, ihr seid gut über die Feiertage gekommen. Wir sind aktuell noch im Hobbit-Modus –  der Tag besteht aus erstem und zweitem Frühstück, Mittagsimbiss, Vier-Uhr-Tee, einem frühen Abendessen und ein bis zwei Snacks bis Mitternacht. In den Pausen zwischen den Mahlzeiten kann man sich am Buffet bedienen oder etwas Süßes schnabulieren. Es sind meine Eltern, die diese Vollpension für Familie Näh und weitere Anverwandten bereit stellen und ja: von mir aus könnte es das ganze nächste  Jahr so weiter gehen 😉

Da wir erst am ersten Weihnachtstag im Schlemmerparadies aufgelaufen sind, bekamen meine Eltern ihre Geschenke auch erst einen Tag später. Links sehr ihr das Weihnachtsgerschenk meiner Mutter. ein Täschchen für Pflaster oder Kosmetik mit aufgesticktem pinken Kreuz auf rosa Grund. Das Täschchen ist innen ebenfalls mit dem Karostoff ausgefüttert und ich dachte erst, ich hätte beim Nähen etwas falsch gemacht: aber nein, man muss es nur sehr sorgfältig wenden und die Ecken ausformen, dann sieht auch der überstehende Reißverschluss prima aus. Fazit: Mama hat sich gefreut, ich bin zufrieden – und muss jetzt Schluss machen, denn es gibt gleich Kuuuuuuuchen!

2 Gedanken zu „Weihnachtsgeschenke die Erste

  1. Hallo Anna,
    ich habe deinen Blog entdeckt und würde mich gerne mit Dir auf einen Kaffee treffen, oder zumindest verlinken. Ich habe einen Stoffladen und Nähwerkstatt in der Nürnberger Altstadt.
    Viele Grüße
    Ulrike

    1. Hallo Ulrike,
      vielen Dank für dein Interesse! Sowohl Kaffee als auch verlinken hört sich super an. Diese Woche sind meine Blogger-Kollegin Lena und ich nicht im Lande, aber sobald wir wieder da sind, schauen wir gerne bei dir vorbei.
      Viele Grüße und guten Rutsch,
      Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.