Häkeln

Was mit Plarn: Gepäcknetz fürs Fahrrad

gepaecknetz_1
Hier seht ihr das gehäkelte Gepäcknetz aus Plarn auf meinem Fahrradkorb.

Wie ich darauf komme, ein Gepäcknetz fürs Fahrrad zu machen? Zwei Gründe: 1. habe ich schon zwei Mal in der Zeitung gelesen, dass einer Frau die Handtasche aus ihrem Fahrradkorb geklaut wurde und 2. habe ich immer Angst, dass mir was hinten rausfällt, wenn ich mal über eine Bodenwelle oder sowas fahre. Von daher war klar, dass eine Lösung gefunden werden musste.

 

gepaecknetz_fahrradkorb
Gepäcknetz aus Plarn in Nahaufnahme: Da sieht man das Netzmuster besonders gut

Das Plarn, das ich vor einiger Zeit gemacht hatte, macht sich ziemlich gut als Netz. Ich habe so etwa 15 Plastiktüten verarbeitet und es hat gereicht, zwei Mal anzufangen, mit dem Häkelmuster unzufrieden zu sein und ohne es wieder auf zu ribbeln einfach weiter zu machen. Das fertige Netz ist 30cm mal 40 cm groß und dehnt sich ganz ordentlich. Das ist aber mit solchen Häkelmustern meistens so – die Netzmuster dehnen sich ganz besonders. Das ist aber bei dem Gepäcknetz ganz okay. Nur bei den Bändern zum Festbinden muss ich vielleicht noch welche machen… es ist ein bisschen lose auf dem Fahrradkorb.
Dafür finde ich das Plarn super in diesem Projekt: Ich kann das Häkelnetz einfach im Fahrradkorb lassen, es ist ja aus Plastik. Außerdem finde ich, dass diese ganzen Sachen, die aus Plarn in festen Maschen gehäkelt sind, hart und ungemütlich aussehen (vielleicht ein Vorurteil), deshalb wollte ich unbedingt was mit Stäbchen machen. Es ist auch ganz gut geworden, finde ich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.