Häkeln

Und weil’s so schön ist: Einen Schal dazu!

gestrickter Loop-Schal
Der erste Loop-Schal, den ich gestrickt habe!

Was braucht man außer Mütze und Handschuhen noch zum herbstlichen Glück? Na klar, einen Schal! Leider muss ich zugeben, dass manche Sachen gestrickt einfach besser sind. (Es gibt auch Sachen, die gehäkelt besser sind, Spitze zum Beispiel. Es geht nichts über Häkelspitze, die ist viel schicker als gestrickte, finde ich). Schals gehören einfach zu den Dingen, bei denen Löcher suboptimal sind, es sei denn sie sind aus Mohair oder so. Also habe ich mal wieder zu den Stricknadeln gegriffen.

Loop gestrickt
Einfach glatt rechts gestrickt wird dieser Loop-Schal.

Es ist ein Loop-Schal geworden. Zum einen habe ich nicht so viel Garn und habe ein Strickmuster für einen Schal mit der Olympia-Wolle von Lana Grossa gefunden. Zum anderen habe ich dieses Jahr ein sehr schönes Tuch geschenkt bekommen – ebenfalls ein Loop. Also dachte ich: Warum nicht mal einen Loop stricken? Das Ergebnis ist… ganz okay. Erst war ich ein bisschen entäuscht, dass die Wolle, die beim Häkeln ein ziemlich interessantes Maschenbild ergibt, gestrickt fast langweilig wirkt. Aber die tolle Farbkombination macht das auf die Dauer wieder wett. Ich habe mich nicht an die Anleitung gehalten. In der ist ein Lochmuster beschrieben, von dem ich dachte, dass es bei der Wolle bestimmt verschwindet. Das ist bei mehrfarbiger Wolle meistens der Fall.  Außerdem sollte der Loop laut der Anleitung viel länger werden. In einer Zeitschrift habe ich aber einen gesehen, der viel kürzer war, also habe ich mich an dem orientiert. Das Hauptproblem bei dem Loop-Schal ist, dass man ihn nicht umschlagen kann und dafür, quasi als Hals-Socke getragen zu werden ist er eigentlich zu locker… Aber ich hatte schon angefangen zu stricken, als mir besagte Zeitschrift in die Hände fiel und ich hatte keine Lust, den Schal wieder aufzutrennnen.

Fazit: Für den Herbst ist der Loop-Schal gut geeignet, wenn’s richtig kalt wird, ist man mit einem klassischen Schal besser beraten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.