Nähen

Theater zum Jahresende

Zipfelmütze
Zipfelmütze mit Puschel

Wer hier regelmäßig mit liest, weiß vielleicht zwei Dinge: 1) Ich stehe so gar nicht auf Weihnachtsrummel und 2) die ganze Familie spielt Theater – die Frau Häkel übrigens auch, wie diese Häubchen beweisen. Um 1) mit Inhalt zu füllen, habe ich mich dieses Jahr bis zum letzten Moment in Arbeit vergraben und es Vater Näh überlassen, Wohnung und Kind in Jahresendzeitstimmung zu versetzen. Was allerdings dann wieder in meinen Aufgabenbereich fiel, war die Anfertigung eines neuen Kinderkostüms, das direkt ab Neujahr gebraucht wird. Hier habe ich alles an Stoffresten verbraten, was die Kostümkiste hergab, um ein buntes, dennoch einigermaßen wetterfestes Outfit zusammen zu stellen. Bei der Hose (unter der dann Thermowäsche getragen werden kann), ist das Schnittmuster wie bei diesem Objekt hier zum Einsatz gekommen, die gelb-grüne Tunika ist ein ausgestellter Regenbogenbody und der orangene

Kinderkostüm aus Stoffresten
Ein Kinderkostüm aus Stoffresten

Kittel ist ein abgewandelter JaWePu mit einer Kapuze, die ich selbst gebastelt habe. Durch den spitzen Zipfel mit dem Puschel dran sieht das Teilchen sehr zwergig aus – mir gefällt es! Übrigens waren die drei Teile in „Theaterqualität“, denn versäubert ist da nix, innerhalb eines halben Tages fertig. Das empfinde ich nicht nur als gerechtfertigten Aufwand für ein neues Kostümchen, es hat vor allen Dingen wieder richtig Lust aufs Nähen gemacht. Denn wie so oft: wenn es heiß her geht, steht die Nähmaschine als erstes still, und das, obwohl ich weiß, dass mich Handarbeiten eigentlich entspannt und in gesundem Maß auf andere Gedanken bringt. Vor dem Kostüm für Junior ist übrigens das Kostüm von Vater Näh fertig geworden Mal sehen, ob ich davon ein paar Fotos in Action auf den Blog nehmen kann, mit dem Kostüm im Fantasy-Rokoko-Look bin ich nämlich richtig zufrieden. Und da der Lebens- und Sozialpartner Näh gefühlt die ganze gemeinsame Wohnung in ein Weihnachtsdorf verwandeln durfte, darf ich ihn hoffentlich nach Neujahr im Kostüm ablichten. Nun wünsche ich

Details der Kostümteile
Die Farbenpracht von nah

euch aber gute Feiertage, Ruhe und genau das Maß an Familienidylle, das euch gut tut. Wir sehen uns nach einem gelungenen Start in 2016!

P.S.: Die Bilder sind eine Hommage an die Anfangszeiten des Blogs, als ich noch notorisch zu dunkle, unscharfe Bilde gemacht habe. Nächstes Jahr wird’s besser, oder übernächstes, oder… Das Kostüm darf trotzdem zu Made4Boys, weil ich mir da selbst so gerne Anregungen hole und ich hoffe, mit den Stücken hier zeigen zu können, was man aus den frei verfügbaren Schnittmustern zum Beispiel machen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.