Allgemein ·Nähen

Mehr Winzigheiten II: Freebook „Monkey Pants“

Schnabelinas Monkeypants
Monkey Pants: die vordere Hose zeigt den Poeinsatz

Was bisher geschah: Eine Freundin erwartet ihr drittes Kind, ich helfe beim Nähen. Die Gelegenheit nutze ich, um euch ein paar zufällig ausgewählte Freebooks vorzustellen und meine Gedanken dazu zu notieren. Die ganze Story gibt es hier und hier. Heute möchte ich euch ein weiteres Schnittmuster vorstellen, nachdem ich Hosen für den heiß erwarteten Mini-Menschen angefertigt habe. Es geht um die „Monkey Pants“ von Schnabelina, von deren kostenlosen Schnittmustern ich ja immer mal wieder berichte. Vom Look her sind die witzigen Höschen mein Favorit: der Poeinsatz ist einfach der Hit! Für mich mit etwas Näherfahrung waren die Hosen auch schnell gemacht – mit  ca. 60 Minuten war ich dabei. Da das Schnittmuster aber nicht auf den ersten Blick nach klassischer Hose aussieht, empfehle ich allen Newbies, die einzelnen Schritte im Kopf einmal durchzuspielen, bevor man sich ans Schnibbeln und Nähen macht.

Monkeypants
Monkey Pants: die hintere Hose zeigt die Vorderseite

Außerdem sollte man sich für das Einsetzen des Po-Stücks wirklich genug Zeit nehmen, so näht man nur einmal… :-/ Für meine Modelle habe ich mal wieder in die Restkiste gegriffen und den Rest von meiner Lady Rockers Tunika verarbeitet. Der blau gepunktete Poeinsatz der grauen Hose ist ein Fund vom Stoffmarkt und wurde für diesen Loop bereits angeschnitten. Das Freebook wartet übrigens noch mit einem Beinabschluss in Schlaghosenoptik auf und geht bis Größe 92. Für den eigenen Nachwuchs habe ich es allerdings nie genäht, weil ich finde, dass spätestens ab Größe 80 die Optik einfach nicht mehr so zieht. Das ist aber sicher Geschmackssache. Wie auch die Vorgänger-Hosen dürfen diese niedlichen Stücke in der virtuellen Version zur Linkparty für kostenlose Schnittmuster. Und die Originale warten geduldig auf den neuen Besitzer…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.