Häkeln

Mal wieder eine Häkelmütze

beret_rueckseite
Häkelmütze von oben – man sieht hier super den Farbverlauf in der Wolle

Es wird ja immer herbstlicher draußen, darum habe ich meine Übergangsjacke ausgepackt – und glatt mal festgestellt, dass ich eigentlich eine farblich dazu passende Mütze brauche. Da ich zu dem Zeitpunkt gerade in Hof war, habe ich tolle Wolle bei „Verstrickt“ gekauft.
Da diese Wolle – „Olympia“ von Lana Grossa – nicht nur unterschiedlich gefärbt ist, sondern auch noch zwischendurch unterschiedlich dick, braucht sie ein simples Muster, um gut zur Geltung zu kommen. Vor allem bei der Sockenwolle habe ich das schon öfter festgestellt: Je mehr Farbwechsel in der Wolle drin sind, desto mehr verliert sich ein aufwendiges Häkelmuster. Das wirkt dann einfach nicht mehr. Aber ich hab ja ein tolles Buch im Regal stehen – aus dem auch dieser Häkelbeanie stammt. Das neue Modell, ein Beret, hatte ich in drei Stunden fertig. Wahrscheinlich wäre ich schneller damit fertig geworden, hätte ich nicht nebenbei ferngesehen… Aber jetzt brauche ich natürlich noch passende fingerlose Handschuhe und einen Schal dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.