Nähen

Gute-Nacht-Äffchen für das Bärchen

Schlafanzüge halten ja immer am längsten von allen Kindersachen – sie sind sowieso bequem geschnitten und wenn es an Arm- und Beinsäumen etwas kürzer wird, merkt es auch keiner. Aber irgendwann ist Schluss. Und dieser Moment war bei uns gekommen. Letztes Jahr hatten wir Glück:

Schlafanzug Äffchen
Das größte Äffchen gehört freilich in den Schlafanzug!

von einem Baby-Kumpel vom Bärchen, der etwa ein Jahr älter ist als unser Sohnemann, bekamen wir zwei identische Schlafanzüge geschenkt, sodass der junge Mann immer mit seinem blauen Gute-Nacht-suit ins Bett gehen konnte. Diesmal musste ich selbst ran, wobei mir die Notwenigkeit bei der Freude, die der Babybär schon bei der Stoffauswahl hatte, schon absolute plaisir war:

Es ist wieder der Äffchen-Jersey in orange geworden. Meine Auto-geplagten Augen werden also zumindest morgens und abends geschont. Das Oberteil ist nach dem Schnablina-Regenbogen-Body genäht, die Hose ist der angepasste Schnitt der 5Buntsprechte. Ein identisches Exemplar kann ich noch anfertigen, dann habe ich meinen Äffchen-Stoff auch schon wieder verbraucht. Meine Kreation in orange darf jetzt noch zu Made4Boys zu all den anderen hübschen und kreativen Jungen-Sachen. Und ich darf wieder an den Schreibtisch: Weiter lernen, die nächste Prüfung wartet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.