Nähen

Geschenke unter gutem Stern II

Ein Hoodie in ca 104 aus Alpenfleece mit abgefütterter Kapuze und extra Taschen
ein Hoodie in ca. 104 aus Alpenfleece mit abgefütterter Kapuze und extra Taschen

Vor einiger Zeit hatte ich ein paar zu klein gewordene Klamotten vom Junior an ein anderes Kind weiter gegeben. Dort wurden die Sachen noch einmal getragen und noch einmal geliebt – gut so! Allerdings wuchs das Nachfolgekind schneller aus den Sachen raus, als mein Mini es seinerzeit tat, sodass die kleine Maus plötzlich kuschelpullilos da stand, denn der Kuschelpulli in der nun passenden Größe wird ja noch von meinem Kind getragen. Aber da sowieso gerade der Geburtstag anstand, machte ich mich mit Freigabe der Eltern („alles außer Eulen und Pink“) an die neue Version eines Kinderkuschelpullis. Für den Stoff wurde ich fündig auf dem Stoffmarkt. Der Coupon ist mit 1,5 qm auch so groß, dass ich noch eine Reihe weitere Kinderpullis zuschneiden kann, oder eine Hose für mich… Bündchen und Futterstoff hatte ich noch zu hause. Für den Schnitt habe ich einen Schnitt aus einer alten Zeitschrift pi mal Daumen vergrößert, der alte Pulli war nämlich vor allen Dingen am Halsausschnitt zu eng geworden. Das neue Modell ist nun ein bisschen überlang, macht also hoffentlich noch einen Wachstumsschub mit oder kann einfach mit einer Leggings getragen

Astronautenkapuze am Hoodie
mit Astronautenkapuze

werden. Alpenfleece, also ein Stoff mit einer glatten und einer langflorigen Seite, habe ich dabei zum ersten Mal verarbeitet. Er fühlt sich wirklich wunderbar warm und kuschelig an. Für die beschenkte Maus genau das richtige, für Kids, die zum Schwitzen neigen, vielleicht von vorne herein too much. Die Astronautenkapuze gefällt mir weiterhin an Klamotten, macht so ein Stück aber natürlich zusätzlich warm. Normalerweise schneide ich Bündchen an Taschen und Ärmeln übrigens knapper zu. In Zukunft werde ich hier aber großzügiger sein, der etwas breitere Zuschnitt gefällt mir ausgesprochen gut. Ansonsten stehen hier gerade ziemlich die Räder still – ausgerechnet in der ruhigen Vorweihnachtszeit komme ich zu gar nichts, haha. Ich

Detail Hoodie Tasche
die Tasche des Hoodies im Detail

plaudere mal aus dem Nähkästchen und berichte euch, dass es bei Frau Häkel ähnlich ist, wobei regelmäßige Treffen zwischen uns beiden mit massig Kaffee/Tee und Klön das Ihre dazu beitragen, dass hier die Räder still stehen 😉 Von meiner Seite zahlt es sich außerdem gerade aus, dass ich im Sommer und Herbst ein wenig vorgearbeitet habe, sodass auch keine Akut-Näharbeiten anstehen. Wie jedes Jahr versetzt mich das Thema Weihnachten auch eher in Schockstarre, sodass die Frage nach selbst gemachten Geschenken bei mir reflexartig die Antwort „Weihnachten verbringen wir in der Karibik!“ auslöst. Ich muss meinen inneren Grinch erst noch niederringen. Mal sehen, ob der nächste Blogeintrag schon stimmungsvoller ausfällt 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.